Hundepullover - An- und Ausziehen - Benutzung und Pflege

Zum Anziehen greifen Sie von vorne mit beiden Händen durch den Kragen und raffen den Pullover zusammen.

Begeben Sie sich vor Ihrem Hund in die Hocke und dehnen Sie den Pullover.

Stülpen Sie Ihrem Hund den Pullover in einem "Rutsch" über den Kopf, so dass er sofort wieder etwas sehen kann.

Dann ziehen Sie den ersten Armausschnitt vor den einen Vorderlauf und greifen von vorne durch die Öffnung.

Da viele Hunde an den Pfoten sehr empfindlich sind und dort nicht gerne angefasst werden, fassen Sie den Vorderlauf Ihres Hundes am "Handgelenk".

Beim Herausführen wird Ihr Hund seinen Vorderlauf wahrscheinlich leicht beugen, was das Anziehen erleichtert.

Danach ziehen Sie den zweiten Armausschnitt vor den anderen Vorderlauf und verfahren ebenso.

Anschließend ziehen Sie den Pullover noch nach hinten.

 

Beim Ausziehen heben Sie den Pullover vom Körper ab und raffen ihn von hinten zusammen, so dass ein Wulst hinter den Vorderläufen entsteht.

Dann stülpen Sie Ihrem Hund den Pullover in einem "Rutsch" über den Kopf und ziehen den Pullover bis zum Boden runter.

Nun steht Ihr Hund nur noch mit den Beinen in den Beinausschnitten und kann einfach aussteigen.

Es kommt zwar selten vor, aber an jedem Zubehör kann ein Hund sich verletzen. In Strickwaren können Hunde z.B. mit den Krallen hängenbleiben.

Mit der Zeit wird der Pullover mit dem Fellstrich nach hinten rutschen. Das ist normal, aber haben Sie ein Auge darauf, denn Ihr Hund kann sich des Pullovers nicht entledigen. Bei Bedarf heben Sie den Pullover vom Fell ab und ziehen ihn wieder vorsichtig nach vorne.

Da der Pullover keine störenden Nähte hat, kann Ihr Hund den Pullover unter dem Brustgeschirr tragen. Das Geschirr müssen Sie dafür zwar etwas weiter stellen, aber Sie kommen wie sonst auch bequem an den Rückensteg und die Ringe.

Schützen Sie Ihren Hund vor Nässe, denn ein nasser Pullover kühlt. Ziehen Sie bei Bedarf einen Regenmantel über den Pullover. Ist der Pullover trotzdem nass geworden, ziehen Sie ihn unbedingt zuhause aus. Ich empfehle einen zweiten Pullover zum Wechseln.

 

Achten Sie auch darauf, dass es Ihrem Hund nicht zu warm wird.

 

Der Pullover gibt durch das An- und Ausziehen und das Tragen etwas nach. Dem kann man mit Gummis an Hals und Bauch vorbeugen. Das Muster zieht sich auch wieder zusammen, wenn Sie den Pullover waschen.

Alle Pullover werden aus einem hochwertigen Wollgemisch gestrickt und können in der Waschmaschine im Wollprogramm bei 30 Grad und niedriger Schleuderdrehzahl gewaschen werden (sofern nicht anders angegeben).
Trocknen Sie den Pullover liegend.

Wollwerke

Anja Roßmann

Am Treutengraben 4
60488 Frankfurt

 

Tel.: 069-709215

info [at] woll-werke.de